Was passiert, wenn Mifepriston eingenommen wird und du dich dann anders entscheidest- entscheidest und das Misoprostol nicht einnimmst?

 

Solltest du das Medikament Mifepriston einnehmen und dich danach entscheiden, das Medikament Misoprostol als zweiten Teil der medikamentösen Abtreibung nicht einzunehmen, gibt es ein paar Dinge die passieren können:

  1. Es kann zu einer vollständigen Abtreibung kommen, ohne die Einnahme von Misoprostol.
  2. Es kann zu einer unvollständigen Abtreibung kommen, ohne dass du etwas davon wahrnimmst, das bedeutet, dass die Schwangerschaft sich nicht mehr weiter entwickelt und der Fötus nicht lebt, die Produkte der Schwangerschaft (Blut, Gewebe) sind nicht ausgeschieden worden, sondern befinden sich weiterhin im Körper, diese Situation muss medizinisch behandelt werden.
  3. Es ist auch möglich, dass die Schwangerschaft nicht unterbrochen wird und sich weiterentwickelt. Solltest du dich dazu entscheiden, die Schwangerschaft in diesem Moment zu behalten besteht ein nur geringes Risiko einer späteren Fehlbildung des Fötus durch die Einnahme von Mifepriston.